Der aktive und anpassungsfähige Cardigan Welsh Corgi ist ein einfühlsamer Begleiter
Von Cheri Langlois

Der Mann sagte nie ein Wort. Weder zu den anderen Patienten noch zu seinem Therapeuten, und nicht einmal zu Daisy, dem kurzbeinigen Therapiehund mit der fuchsartigen Rute, die sich jeder neuen Person vorstellte, welche dem täglichen mentalen Gesundheitsprogramm beiwohnte. Aber das war Daisy egal. Smart und intuitiv hatte sie eine spezielle Gabe für ihre Arbeit. Sie wusste, wer ihre Hilfe brauchte an jedem beliebigen Tag und spürte, was die betreffende Person brauchte.

"Sie geht einfach hin und wartet auf eine Interaktion" erinnert sich Vivian Moran, die ihr Heim in Waddy, Kentucky, mit diesem jetzt 11 Jahre alten Cardigan Welsh Corgi teilt. In diesem Fall schien es, dass Daisy wusste, dass es eine stille Geduld brauchte. Und nach einigen Monaten begann der Mann zu sprechen. "Er erzählte vom Hund, mit dem er aufgewachsen war", sagt Moran, eine Cardigan Welsh Corgi Züchterin, Besitzerin und Hundeführerin seit 24 Jahren.

Es mag seltsam anmuten, sich einen robusten, aktiven Hütehund vorzustellen, der Therapiearbeit macht, aber der Cardigan Welsh Corgi hat eine weniger energische Persönlichkeit als gewisse Hütehunde, einschliesslich dem kleineren, kurzschwänzigen und zahlreicheren Pembroke Welsh Corgi.

Dog Fancy Mai 2012
Top

www.welshcorgi-news.ch
28.01.2024