Unterschiede im Wesen zwischen Pembroke und Cardigan Corgi


Der Pembroke sagt: "Hallo! Nett, dich kennen zu lernen! Was gibt's? Lass uns zusammen ein Bier trinken."
Der Cardigan sagt: "Guten Tag. Sehr erfreut, Sie kennen zu lernen. Darf ich Sie zu einem Drink einladen?"

Jinnie Strickland

Viele Leute möchten gerne wissen, wie sich Pembroke und Cardigan im Wesen unterscheiden und ob es überhaupt einen Unterschied gibt. Allgemein besteht die Meinung, dass der Cardigan ruhiger, gelassener und Fremden gegenüber reservierter ist als der fröhliche, gesellige und entgegenkommende Pembroke. Züchter von beiden Corgi Rassen sagen jedoch, dass Cardigan als Welpen bedeutend geräuschvoller und ungestümer sind als Pembroke Welpen!

Hier sind einige Aussagen von Besitzern und/oder Züchtern beider Rassen.

Jinnie Strickland (Solstice Shorthairs and Cardigans), USA
Wir sind AKC Hundebotschafter und besuchen Schulen. Mein Cardigan Stoney ist grossartig mit Kindern. Er ist ruhiger als die Pembrokes meiner Freunde, und das erleichtert die Arbeit in den Schulen. Wenn wir die beiden Corgi Rassen vorstellen, ist es jeweils interessant zu sehen, wie die Leute auf den ruhigeren Cardigan reagieren.
https://www.welshcorgi-news.ch/MultiCorgi/TherapieCardi_d.pdf

Bridget Smeeton (Rodwell Cardigans und Pembrokes), New Zealand
hat mit einigen ihrer Cardigans während 10 Jahren die geriatrische Abteilung des lokalen Spitals und ein kleineres Altersheim mit einigen ihrer Cardigans besucht. Sie schreibt: "Mein Pembroke ist bei einigen Patienten ebenfalls beliebt, ist jedoch manchmal etwas zu ungestüm für alte Leute. Für Besuche in Schulen und Kindergärten ist er hingegen grossartig."

Sarah Taylor, Bymil Pembroke & Cardigan Corgis, U.K.
Es gibt mehrere offensichtliche physische Unterschiede. Es gibt aber auch einen Unterschied im Wesen, der schwieriger ist zu beschreiben und der wahrscheinlich unbemerkt bleibt, wenn man nicht beide Rassen hat. Ich züchte Pembrokes seit 30 Jahren und Cardigans seit 15 Jahren und ich finde, dass der Cardigan in vielen Beziehungen der vernünftigere und intelligentere der beiden Rassen ist, obwohl ich sicher bin, dass andere Züchter meine Ansicht nicht teilen. Ich finde, dass der Cardigan schnell lernt und er scheint per Instinkt folgsam zu sein. Es ist natürlich wünschenswert, dass sie alle ein freies, selbstsicheres und offenes Wesen haben. Ich finde, dass sich der Pembroke generell vertrauensvoll und freundlich gegenüber Fremden zeigt, während der Cardigan, ohne aggressiv zu sein, reservierter ist und langer braucht, bis er Fremden traut. Das bedeutet aber nicht, dass der Cardigan scheu oder ängstlich ist, was eine Wesensschwäche wäre.

In der englischen Hunde-Wochenzeitung Dog World vom 29. Sept. 1967 war ein von Tom Horner geführtes Interview mit Experten, die ihre Meinung über den Cardigan Corgi kundtaten. Die Experten waren Mr J.E.J. Parkinson (Parmel); Mrs D. Albin (Hildenmanor); Miss S. Verity (Veritas); and Miss S.H. Godden (Kentwood).
Neben den vielen Fragen betreffend den Rassestandard, fragte Tom Horner die Experten auch nach ihrer Meinung über das Wesen:

Dickie Albin
Ich habe während Jahren Pembrokes und Cardigans gezüchtet und ich finde, dass meine Pembrokes vollkommen extrovertiert sind und mit allem und jedem spielend fertig werden, während der Cardigan eine formellere Vorstellung von Personen braucht. Hat man aber erst das Vertrauen eines Cardigans erworben, hat man einen Freund fürs Leben. Sie sind definitiv nicht so überschwänglich wie die Pembrokes, aber vielleicht geht ihre Zuneigung tiefer. Ich weiss, dass meine Cardigans mich mit ihrem Leben verteidigt hätten. Ich weiss nicht, ob ich das auch von meinen Pembrokes sagen könnte. Ich habe das Gefühl, sie wären zu sehr damit beschäftigt, dem Eindringling das Haus zu zeigen.

Sally Verity
Das Wesen ist ganz anders. Der Cardigan ist auf der Hut und viele Leute fassen dies fälschlicherweise als Ängstlichkeit auf. Dem ist aber nicht so. In seinem eigenen Umfeld ist der Cardigan voller Freude, Energie und Lebendigkeit. Auf Ausstellungen zeigt er sich in der Regel fügsam und von seiner besten Seite. Das täuscht aber, er hat einen eigenen Willen und weiss auch, ihn durchzusetzen.

Sonnica Godden
Der Cardigan ist genau so lebhaft wie der Pembroke und steht ihm in Scharfsinnigkeit in nichts nach. Er ist intelligent und will überall dabei sein und ja nichts verpassen, was um ihn herum vorgeht. Der Cardigan ist sehr gutmütig, vernünftig und stabil und einer der liebsten Hunde, mit denen ich zu tun hatte. Er ist kritisch und ein loyaler Freund; er ist gehorsam und leicht zu erziehen.

J.E.J. Parkinson
Das Wesen des Cardigans ist typisch für seine Rasse und ganz verschieden von dem des Pembrokes. Der Cardigan ist in der Regel nicht der kumpelhafte Typ, sondern wählt seine Freunde mit einer gewissen Zurückhaltung, man könnte sogar sagen mit Vorsicht, in der Phase des Kennenlernens. Hat man aber einen Cardigan als Freund gewonnen, wird er immer zu einem stehen, und während er sich einem Passanten gegenüber ziemlich gleichgültig zeigt, schenkt er seinen Freunden grenzenlose Begeisterung und Treue.

Top

www.welshcorgi-news.ch
11.01.2021