Ist der Corgi bald eine seltene Rasse?

Trotz der frohen Botschaft auf Daily Mail Online am 10.05.2012, dass die Popularität der Lieblingsrasse der Queen im Diamant-Jubiläumsjahr am Steigen ist, wurden letztes Jahr nur 333 Pembroke Welpen registriert, im Vergleich zu 371 in 2011, ein Rückgang von 10%.

Der stete Abwärtstrend der Registrierungen gibt Anlass zur Sorge über die Zukunft des Corgis und der Pembroke steht daher beim Kennel Club immer noch auf der Liste der Rassen "unter Beobachtung", während sein Cousin der Cardigan Corgi mit nur 94 Registrierungen im Jahr 2012 im Vergleich zu 108 im Jahr zuvor, auf der Liste der "gefährdeten" Rassen steht.

Laut Diana King, Vorsitzende der Welsh Corgi League, ist das verminderte Interesse der Züchter auf das Kupierverbot zurückzuführen. "Der Rückgang bei den Registrierungen ist ein echtes Problem, denn die Corgis sind eine wunderbare Rasse. Sie sind gesund und robust und oft zu schlau für ihr eigenes Wohl", sagt Diana King und fügt hinzu: "die Nachfrage ist da, aber viele der älteren Züchter haben nach dem Inkraftreten des Kupierverbots aufgehört, weil sie finden, dass es den Gesamteindruck des Hundes beeinträchtigt."

Daily Mail Online, 25.01.2013

Top

www.welshcorgi-news.ch
25.01.2013