Der Hund der Elfen

Beim Wort Corgi, kann es gut sein, dass einem als Erstes einfällt: "Ist das nicht die bevorzugte Rasse der englischen Königin?" Das stimmt natürlich, aber es gibt noch eine Menge anderer Beziehungen, die mit den kuscheligen Hunden in Verbindung gebracht werden können wie zum Beispiel, dass die Elfen jeweils auf ihnen in die Schlacht zogen!
Jedenfalls wenn du den Legenden aus Wales Glauben schenkst. Laut diesen erhielten zwei Menschenkinder zwei Corgis - ausdrücklich der Rasse Pembroke Welsh Corgi, im Gegensatz zum Cardigan Welsh Corgi - als Geschenk des "kleinen Volkes", das sie für verschiedene Zwecke gebrauchten.

Es wird erzählt, dass diese kleinen Hunde sich als nützlich erwiesen, wenn es galt, die Wagen und Kutschen der Elfen zu ziehen, sowie als Reittiere in einer Schlacht. Die gängigste Version ist jedoch, dass die Menschenkinder über die Hunde stolperten und sie zuerst für Füchse hielten. Eine andere Version wiederum berichtet von einer Schlacht zwischen zwei verfeindeten Elfenstämmen, den Tywyth Teg und den Gwyllion, die den Tod zweier Krieger des Tywyth Teg Stamms zur Folge hatte.

Zwei Kinder stiessen zufällig auf den Trauerzug der Tywyth Teg und erhielten die noblen Reittiere der beiden verstorbenen Krieger geschenkt, damit sie ihnen beim Hüten behilflich sein sollten. Bei der Übergabe der Hunde an die Kinder, erzählte ihnen ein Vertreter der Tywyth Teg liebevoll von den vielen Talenten der Hunde. "Sie sind eigenständige, erprobte Krieger", soll er gesagt haben. "Aber sie sind mehr als Krieger. Sie sind dem Volk der Elfen eine grosse Hilfe". Er erklärte, dass die kleinen Hunde perfekte Viehhüter seien. Dank ihren kurzen Beinen vermeiden sie die Tritte von aufgebrachten Rindern, die sie in die Fersen geschnappt haben.


©Béatrice Quinio 2020 - https://www.facebook.com/arlequinartworks/

Der kriegerische Ursprung der Corgis verrät einiges über diese energiegeladene Rasse. Der Name gi bedeutet Hund und cor Zwerg. Corgi bedeutet also buchstäblich "Hund der Zwerge". Manche Corgis haben eine dunklere Stelle im Fell hinter den Schultern, die sogar heute noch als "Elfensattel" bezeichnet wird. Und wenn Corgis eine Tendenz zum Schnappen haben, ist es, weil Elfen keine Geschenke ohne gewisse Bedingungen machen. So sagt man, dass ein Halsband versehen mit etwas Eisen oder Stahl den Corgi davon abhält, seinen Besitzer zu beissen, weil die Elfen eine natürliche Abneigung gegen diese beiden Metalle haben.

Gefunden im Internet unter www.mentalfloss.com
Top

www.welshcorgi-news.ch
21.11.2021