Im Kampf gegen Corgi-Haare
von Kay Jackson, Houston, Texas

Ich weiss nicht mehr, wer letztes Jahr auf Corgi-L den Rat weitergab, wie man mittels Weichspüler die losen Haare aus dem Fell seines Hundes entfernen kann.

Ich bin erst seit 1989 Corgi-Besitzerin und immer noch eine Novizin, wenn es um die Pflege dieser "Haarproduzenten" geht. Ich habe schon alles versucht, um den Haaren Herr zu werden, wenn sie zweimal im Jahr ihr Haarkleid wechseln, und wollte nun diesen Rat ausprobieren.

Zuerst badet man den Hund normal, dann gibt man eine Mischung aus 1 Deziliter Weichspüler und 3 Liter Wasser ins Fell, lässt sie während 5 Minuten einwirken und spült gründlich aus.

Daheim habe ich keine Möglichkeit, meine Pelztiere zu baden, mit Ausname des Jack Russel Terriers, der bequem im Abwaschbecken Platz hat. Ich benutze deshalb die Wascheinrichtung eines Hundesalons in meiner Nähe. Für 10 Dollars stellen sie Shampoo, Tücher, Wattestäbchen, Wattebäusche, Föhn, Frisiertisch und Badewanne auf Hüfthöhe zur Verfügung.


Zippity mit 8 Wochen

So zog ich gestern los, um meinen Corgi Zippity zu baden. Er hatte angefangen zu haaren, um sein Welpenfell gegen das Sommerfell eines erwachsenen Corgis zu tauschen. Ich kann es kaum glauben, dass er am 13. Juni 2011 bereits ein Jahr alt wird. Ich erklärte der Assistentin der Salonbesitzerin, dass ich etwas Neues ausprobieren wollte, um sein altes Fell los zu werden. Sie lachte und war etwas gespannt auf das Resultat, war aber von meinem Plan nicht besonders überzeugt.

Ich seifte Zip ein und spülte nach wie immer. Dann gab ich die Spülmischung auf sein Fell und arbeitete sie ein bis das Fell getränkt war, wartete 5 Minuten und spülte gründlich nach. Unterwolle und Deckhaare kamen büschelweise raus und ich musste den Filter des Ablaufs laufend reinigen, damit das Wasser abfliessen konnte. Ich spülte weiter, bis ich sicher war, dass die Mischung völlig ausgespült war und Zip keine Haare mehr liess. Sorgfältig entfernte ich alle Haare aus der Wanne. Mittlerweile hatte ich einen grossen Abfalleimer zur Hälfte mit nasser Unterwolle und Deckhaaren gefüllt.

Dann begann ich, Zip zu föhnen in der Annahme, dass alle losen Haare weg waren. Wie konnte ich nur so dumm sein!! Bald stand ich knöcheltief in Corgihaaren. Die Haare flogen im ganzen Salon herum, es war der reinste Haar-Blizzard. Ich wünschte, ich hätte eine der Hygienemasken getragen, die der Salon ebenfalls zur Verfügung stellt, denn ich nieste, hustete und schnappte nach Luft ohne Hundehaare. Erst jetzt erinnerte ich mich, dass man den Hund nach Gebrauch des Weichspülers IM FREIEN trocknen soll!

Als Zip trocken war, sammelte ich mit den Händen die Haare auf der Kundenseite des Salons zusammen und füllte damit nochmals einen Abfallkorb. Ich versuchte, soviel wie möglich zu entfernen, aber es sah immer noch aus, wie wenn im Waschbereich eine Haarbombe explodiert war. Ich anerbot, für die extra Reinigung des Raums etwas zu bezahlen, aber die Assistentin winkte ab, das sei nicht nötig, der Salon sei ja für die Kunden da.

Erst auf halbem Weg nach Hause fiel mir ein, dass sie gar nicht gesagt hatte "Auf Wiedersehen in einem Monat!", als ich den Salon verliess. Ich hoffe aber, dass ich trotzdem weiterhin willkommen sein werde.


Zippity Doo Dah nach seinem Bad

Und nun zur positiven Seite: Zippity sieht grossartig aus, er wirkt viel schlanker, sein Fell ist unglaublich weich und glänzt in der Sonne. Als wir gestern Abend die Hundeschule besuchten, bewunderten alle in seiner Klasse sein schönes, rotes Fell. Ich lächelte nur, vor lauter Niesen und Husten konnte ich immer noch nicht viel sagen.

27.05.2011

P.S. Anstatt Weichspüler (möglichst mild und unparfümiert) kann man auch einen Haarspüler speziell für Hunde benutzen, aber für beide gilt, dass man seinen Corgi nicht am Abend vor einer Ausstellung baden soll, weil das Fell zu weich wird. Am besten badet man den Hund einige Tage vor der Ausstellung.
ANo

Top

www.welshcorgi-news.ch
15.06.2011