Ein letztes Lebewohl

Bennies Geschichte in den Worten seiner Retterin


Bennies Frauchen hatte einen Hirntumor und es ging ihr immer schlechter. Als sie ins Krankenhaus musste, wurde Bennie von verschiedenen Nachbarn betreut.

Seine Besitzerin war sehr krank und machte sich grosse Sorgen um "ihren Bennie". Die Nachbarn setzten sich daher mit mir in Verbindung. Wir waren sofort bereit, ihn aufzunehmen und einen Pflegeplatz zu finden. Wir vereinbarten, dass Bennie an einem Samstag auf halbem Weg zu uns gebracht und von einer Volontärin abgeholt würde. Er wurde zum Krankenhaus gebracht, um von seinem Frauchen Abschied zu nehmen.

Die Freitagnacht verbrachte er bei einer Dame, die auf eine Transportgelegenheit wartete, um ihn am nächsten Tag abzuholen. Am Samstagmorgen war sie beim Duschen, als sie plötzlich hörte wie Bennie heulte, bellte, winselte und sich benahm, wie wenn er sich verletzt hätte. Sie rannte (in ein Badetuch gewickelt) zu ihm, um zu sehen, was los war. Er sass in der Mitte des Zimmers und heulte. Sie ging zu ihm und beruhigte ihn.

Wenige Minuten später klingelte ihr Telefon. Es war eine andere Nachbarin, die bei Bennies Frauchen im Krankenhaus war und ihr mittelte, dass sie vor 10 Minuten gestorben war. Wir alle glauben, dass Sue (die Besitzerin) zu Bennie kam, um sich von ihm zu verabschieden. Sie wollte nicht gehen, bevor sie wusste, dass er in guten Händen war.

Bennie ist ein Schatz. Als Folge der Krankheit seines Frauchens ist er gewöhnt, sich an verschiedenen Orten aufzuhalten. Er war der Liebling der ganzen Nachbarschaft. Aber leider konnte niemand ihn zu sich nehmen, da alle schon sehr betagt sind und befürchteten, dass er auf Grund ihren gesundheitlichen Beschwerden zu viel herumgeschoben würde. Sie haben aber den Kontakt aufrechterhalten und schicken Bennie "Care-Pakete" mit Leckerlis und Glukosamin.

Bennie wurde in Arizona gerettet.
15. Oktober 2017

Unterstützer von "http://corgiaid.org/wp/" target="_blank">CorgiAid haben geholfen, Bennie gesundheitlich auf Vordermann zu bringen, inklusive Zahnreinigung. Danke.

Top

www.welshcorgi-news.ch
31.10.2017