Ein Zwerg unter Riesen

Mardi Gras ist ein blue merle Cardigan mit dem "gewissen Etwas". Sie hat einfach alles...! Eine kleine, aber aussergewöhnliche blauäugige Hündin mit einem Aussehen, das Künstler inspiriert, eine gesellige Persönlichkeit, die nur so vor Energie strotzt und zu jedem Spass aufgelegt ist, und erst noch mit einem erstaunlichen athletischen Talent.


Die heute 11-jährige Mardi Gras wohnt bei Veni Harlan in Baton Rouge, Louisiana zusammen mit sieben Barsois.

"Sie ist mein erster Cardigan und der gesellschaftliche Mittelpunkt in unserem Haushalt" sagt Veni. "Mardi zieht die Leute einfach an."


Mardi, gezüchtet von Rita Hellegers, erhielt ihren Championtitel in Dallas, Texas
unter Mrs. Kimberly Anne Meredith-Cavanna, perfekt vorgeführt von Barbara Weiner.
Sie ist nun "Am. Ch. Cornerstone's Mardi Gras, HT, CGC"!

Auf die Frage, wie Veni auf einen Cardigan Corgi kam, antwortet sie: "Es gab eine Zeit, wo ich nur eine Barsoi-Hündin hatte. Als ich einen Job bei der Universität antrat, dachte ich, dass sie einsam sein werde und ging impulsiv zum lokalen Tierheim. Dort fand ich eine traurige Hündin mit grossen Augen. Sie war von mittlerer Grösse, sehr aktiv und ein tolle Gefährtin für den Barsoi. Als sie an Krebs starb, war es wieder still im Haus. (Ältere Barsois sind nicht sehr aktiv). Ich erinnerte mich an einen aussergewöhnlichen silber-blauen Cardigan mit blauen Augen. Der hatte einen grossen Eindruck hinterlassen und ich begann mich über einen möglichen Zweithund, einschliesslich des Cardigans, zu orientieren. Was ich über die Rasse las, gefiel mir - robust, gesund, aktiv. Genau was ein Barsoi brauchte - und dazu kam, dass ein Cardigan von mir und meinem Neffen ausgestellt werden konnte."

Veni fährt fort: "Mardi ist eine ausgezeichnete Hüterin/Trainerin der Barsois. Tatsächlich zog sie mehrere Barsoi-Welpen auf und war die perfekte Kameradin, weil sie Nonstop spielen konnte und nicht zu gross war, um Schaden anzurichten. Ihre Persönlichkeit ist erstklassig und wenn ein Welpe zu wild wurde, disziplinierte sie ihn, war aber immer eine wohlgesinnte Freundin und Erzieherin.


Hier ist sie mit dem Baby Luna (Ch. Nonsuch Lac du Lune v Far Field, CGC).
Der Barsoi möchte die Beute fangen und Mardi will spielen.

Mardi hat auch einen natürlichen Instinkt für Schafe und gewann ihren Herding Tested (HT) Titel mit einem enthusiastischen Einsatz an einem einzigen Wochenende. (Vielen Dank an unsere Trainerin Shelly Spotswold).


Plauschlauf an den Glen Rose Rennen Januar 2008

Lure Coursing an den 2005 LKC Frühlings-Rennen.
Foto: Shot On Site.

Und beim Lure Coursing hat Mardi mit ihrer Ausdauer und dem starken Verfolgungstrieb viele Windhunde in den Schatten gestellt. Und was ist das doch für ein vergnüglicher Anblick, wenn sie auf ihren kurzen Beinen dahinflitzt!

Sie steht auch oft Modell für Künstler.


Dieses Pastellbild von Frankie Gould nach meiner Fotografie gehört zu meinen Favoriten,
weil es die Dynamik zwischen Mardi und dem Barsoi
(Ch. Nonsuch Song Sparrow, CGC, genannt Singer) einfängt.


Das vom Publikum gewählte Bild von Margaret Rice
auf der 18. Int. Ausstellung von Tieren in der Kunst
an der School of Veterinary Medicine Louisiana State University
19. März-17. April 2005

Als Vorlage für das Bild diente diese Fotografie von Jim Zietz.

Sie liebt es, an Paraden teilzunehmen.


Kunstwerk von Kevin Hersh für eine New Jersey Hundeparade.

Mardi an der Mardi Paws Parade in voller Aufmachung.

Und sie instruiert mich in Rally Obedience. Mardi ist so schlau und ich fühle mich wie ein Dummkopf. Ich scherze jeweils, dass Mardi die Schilder besser lesen und verstehen kann als ich, weil ich nervös werde; ich bin überzeugt, dass Mardi den Rally-Titel schaffen könnte, mir fehlte nur immer die Zeit.


Mardi vorgeführt von Chuck
1. Platz, Greater Hattiesburg Kennel Club, Juni 2007
Lambert Photo

Mardi hat auch "Junioren" zu ihrem umfangreichen Lebenslauf gefügt, indem sie meinen Neffen Chuck mit in den Ausstellungsring nimmt.

Und jetzt hilft sie uns, für "Marsh Dog", unser Geschäft mit Hunde-Snacks Werbung zu machen. Die Snacks werden aus Nutria-Fleisch und regionalen Zutaten hergestellt. Nutria, auch Biberratte genannt, ist eine invasive Tierart, die für die Pelzindustrie importiert wurde und nun die Hauptschuld an der Zerstörung von Louisianas Feuchtgebieten trägt. Tausende Quadratmeter Marschland werden alljährlich von diesem teilweise im Wasser lebenden Säugetier zerstört, was schwere Schäden am Ökosystem verursacht.
www.marshdog.com.

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Veni Harlan

Top

www.welshcorgi-news.ch
09.08.2014