Flyball

Rennen, springen, fangen und apportieren - das ist Flyball ein rasanter Hundesport für ballverrückte Hunde jeder Größe. Neben Fitness und Sozialverträglichkeit fördert der Sport auch die Hund-Mensch-Beziehung
Gespielt wird mit zwei Mannschaften, die in der Regel aus vier Hund-Mensch-Teams bestehen und auf zwei parallel verlaufenden Bahnen gegeneinander antreten.


Sobald die Ampel des "Electronic Judging System" auf Grün springt geht es los. Der Hund sprintet über die Startlinie und muss zuerst vier Hürden überwinden, bis er zur Flyball-Box kommt. Auf Pfotendruck löst sich der Ball und nach einer eleganten Wendung laufen die Hunde mit dem Ball im Fang wieder über die vier Hindernisse zurück zu ihrem Hundeführer. Im selben Moment startet auch der zweite Hund der Mannschaft, der die Startlinie im besten Fall genau dann überquert, wenn der vorauslaufende Hund die Ziellinie gerade hinter sich gelassen hat. Haben alle vier Hunde einer Mannschaft den "Staffellauf" fehlerfrei bewältigt, wird die Zeit gestoppt und die schnellste Mannschaft gewinnt.
Früher musste der Hund mit seiner Pfote ein kleines Pedal treffen, wobei die Bälle meterhoch in die Luft geschleudert wurden (daher der Name "Flyball") und vom Hund aufgefangen werden mussten.
Die vier Hürden auf der Bahn sind in einem Abstand von gut drei Metern aufgebaut. Damit alle Hunde einer Mannschaft problemlos über die Hindernisse springen können, wird die Höhe der Hürden auf den kleinsten Hund angepasst. Entsprechend der Hundegröße liegt die Höhe zwischen 17,5 und 35 cm. Die zweite Flyball-Bahn für die gegnerische Mannschaft, die in einem Abstand von vier bis sechs Metern neben der ersten Bahn aufgebaut ist, verläuft genau synchron.
Flyball begann in Süd-Kalifornien in den späten sechziger und frühen siebziger Jahren und kam ca. 1990 nach England. Inzwischen ist Flyball auch in Europa, Kanada, Australien und Südafrika ein populärer Hundesport.

Dieses Video vom Final auf der Crufts 2019 gibt einen Eindruck dieses verrückten Sports!
https://www.youtube.com/watch?v=3LRvdcKVTiM

Lesen Sie hier Wie aus Porsche der erste Flyball-Corgi in Deutschland wurde

Top

www.welshcorgi-news.ch
14.08.2019